Lesung für den guten Zweck

Stefanie Schuster folgt Einladung des Soroptimist Club Fünfseenland

 

Präsidentin Doris Vogel von Falckenstein begrüßt Autotin Stefanie Schuster

Erstmals konnte Stephanie Schuster in ihrem Heimat-Landkreis Starnberg ihre erfolgreiche Trilogie "Die Wunderfrauen" vorstellen. Der Einladung des Soroptimist Club Fünfseenland folgten sehr viele interessierte Bücherleserinnen. Stephanie Schuster freute sich über die Wahl des Veranstaltungsortes. War doch das heutige Hotel "Kaiserin Elisabeth" in der Nachkriegszeit ein DP-Camp, ein Erholungsort für die geschundenen Opfer des Naziregimes. Der Ort selbst spielt auch in dem Unterhaltungsroman eine Rolle.

Die Lebensläufe der vier Protagonistinnen der Triologie "Die Wunderfrauen" stehen stellvertretend für das Ringen von Frauen, ihr berufliches Leben in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts zu verwirklichen. Rechtliche und gesellschaftliche Limitierungen galt es zu durchbrechen - scheinbar ein ewig aktuelles Thema!

Der Erlös der Lesung wird für "Deutschkurse für geflüchtete Frauen aus der Ukraine" verwendet.




YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top