Unsere Organisation ist eine starke Stimme für alle Frauen und Mädchen weltweit!

Advocacy: SI als NGO besitzt einen Konsultativstatus bei den Vereinten Nationen (Economic and Social Council - ECOSOC u.a.). Dieser Status ermöglicht SI, eine kollektive Stimme um Advocacy / Lobbying für Frauenrechte, Nachhaltigkeitsziele und sozial- und wirtschaftliche Gleichheit für Frauen zu erheben. 

Projekte: Soziale, berufliche und menschenrechtliche Missstände bei Frauen und Mädchen werden lokal, regional, national und global anerkannt. Soroptimistinnen agieren - und engagieren sich gemeinsam in Projekten mit diesen Grundsätzen:

  • bewusst machen - awareness
  • ​​​​​​​bekennen - advocacy
  • ​​​​​​bewegen - action.  

SI Deutschland unterstützt solche Projekte im In-und Ausland mit jährlich ca. 1,5 Millionen Euro. 

Mentoring und Scholarships: Durch Mentoring Programme und Stipendien werden Frauen gefördert, unterstützt, finanziert und gestärkt, um ihr volles Potenzial und ihre Ziele zu erreichen.

 

Unterstüzung für geflüchtete Frauen aus der Ukraine

Stand der schönen Dinge

Einen Tag vor Muttertag, am 7. Mai 2022 fanden sich Sorores aus dem Soroptimist Club Fünfseenland in Tutzing zusammen, um Selbstgebasteltes und schöne Dinge für den guten Zweck zu verkaufen. Ziel der Clubschwestern ist es, Geld für einen Deutschkurs für geflüchtete Frauen aus der Ukraine zu generieren. Zahlreiche gute Kontakte kamen zustande. Die meist gestellte Frage des Tages war: " Was sind eigentlich Soroptimisten?". Schnell erklärt: Ein Service Club berufstätiger Frauen für Frauen.

Stipendien für Musikerinnen

Über den „Friends of Rudens Turku e.V.“  unterstützte der Club Soroptimist Fünfseenland zwei Stipendiatinnen.

Während der 22. Starnberger Musiktage von Anfang bis Mitte April 2022 waren insgesamt 109 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus aller Welt gekommen , um an den Kursen der verschiedenen Professoren teilzunehmen. Teils aus China und Japan waren junge Musikeinnen und Musiker angereist; auch aus der Ukraine konnten sechs Stipendiatinnen und Stipendiaten teilnehmen. Am Klavier war zum letzten Konzert ein "Wunderkind", 11 Jahre alt zu hören; mit seiner Familie lag die Flucht aus der Ukraine gerade zwei Wochen zurück. Ein 14jähriger Violinenspieler, bereits vielfach ausgezeichnet, war gerade erst aus der Ukraine mit seiner Großmutter in München angekommen und spielte gemeinsam mit dem Leiter des Festivals Rudenz Turku. Unter den vielen hochbegabte, jungen Musikerinnen und Musikern konnten Clubschwestern des Soroptimist Fünfseenland  die beiden Stipendiatinnen mit ihren Celli während eines Konzertabends erleben. Es war sehr beeindruckend, mit wieviel Freude und Ernsthaftigkeit musiziert wurde, in einer wunderbar inspirierenden Atmosphäre.

Hervorzuheben ist bei diesem Projekt, dass sich internationale, nationale und regionale Aspekte verbinden, gepaart mit der Förderung von Bildung junger Menschen, die durch die Stipendien unterstützt wurden.

Frauen helfen Frauen Starnberg e.V.

SHUUZ!! Geben Sie uns Ihre alten Schuhe!

Jedes Jahr werden in Deutschland 600 Millionen Paar tragfähige Schuhe aussortiert und weggeworfen. Dabei gibt es auf der Welt viele Menschen, die sich keine neuen Schuhe leisten können. Grund für die Clubschwestern des Soroptimist Fünfseenland bei der Alt-Schuhe-Sammlung von Shuuz mitzumachen. Zusammen mit Kolping Recycling wurden alte Schuhe zwischen Starnberg und Dießen eingesammelt. Wo einst die edlen Pferde der Kaiserin Sissi in Boxen standen und wo sich heute der Fitnessraum des Hotels Kaiserin Elisabeth in Feldafing befindet, stapelten sich am Samstag, den 26. September 2012  2000 kg aussortierter Schuhe. Mit einem solchen Ansturm hatten die Soroptimistinnen vom Club Fünfseenland nicht gerechnet. Präsidentin Beate Haimerl-Neubauer äußerte sich freudig erstaunt darüber, dass so viele Schuhe privat gesammelt und trotz Regenwetters so zahlreich nach Feldafing gebracht wurden. Die Clubschwestern sortierten, verpackten die Schuhspenden und frankierten 75 große Kartons je ca. 25 kg. Die Pakete wurden an die Organisation Kolping und von dort aus in Länder wie Afrika, die Mongolei, Kasachstan und in Krisengebiete verschickt. Clubmitglied Corinna Ruggera hatte die Aktion organisiert. Gesammelt wurde nach Vorgabe der Organisation Shuuz in Kooperation mit Kolping, aussortierte, gebrauchte, gut erhaltene Kinder-, Damen-, Herren,- Berg- und Sportschuhe. Für die noch tragbaren Schuhe erhielt der Club Fünfseenland einen fairen Erlös. Gebrauchte Schuhe werden weltweit zum kleinen Preis an bedürftige Menschen verkauft, die sich anderweitig keine Schuhe leisten könnten. Dieser Erlös ging in voller Höhe an das lokale Clubprojekt „Frauen helfen Frauen e.V.“


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top